10. Juni 2023 01. Apr. 2024

Elmgreen & Dragset

Bonne Chance
Elmgreen & Dragset, All Dressed Up, 2022

Datum

10. Juni 2023 01. Apr. 2024

Ort

Grande Nef, Forum, toits des Galeries et Jardin

Kuratorin

Chiara Parisi, Direktorin des Centre Pompidou-Metz

"Bonne Chance" lautet der Titel einer ausgedehnten Präsentation von Arbeiten der Künstler Elmgreen & Dragset im Centre Pompidou-Metz. Die Ausstellung – eine Mischung aus Installation, Skulptur und Performance – besteht aus einem Wohnhaus in Originalgröße, einer Zirkusarena, einem verlassenen Spielplatz und anderen städtischen Elemente, die zusammen eine Reihe von traumähnlichen Szenarien bilden. Teile der Ausstellung werden in ihrem Verlauf nach und nach auftauchen, verschwinden und erneut auftauchen. Dies ist die erste Einzelausstellung von Elmgreen & Dragset in einem französischen Museum. Sie wird sich über die Grande Nef, das Forum, die Dächer der Galerien und den Garten erstrecken. "Bonne Chance" vereint bestehende und neue Kunstwerke, die zusammen ein Universum hervorbringen, in dem auch Live-Acts eine wichtige Rolle spielen werden.

Für ihre erste Ausstellung in einem Museum in Frankreich haben Elmgreen & Dragset für das Centre Pompidou-Metz eine narrative Sequenz von Installationen, Skulpturen und Aktionen mit dem Titel "Bonne Chance" zusammengestellt, die sich majestätisch in die Grande Nef einfügen und gleichzeitig das Forum, die Dächer der Galerien und den Garten bestrahlen wird.

Galerie

Ausstellungskatalog

e_d_cover.jpg

Ausstellungskatalog - Elmgreen & Dragset. Bonne Chance

Als erstes Werk über die Arbeit von Elmgreen & Dragset in französischer Sprache gewährt der Katalog einen neuen Blick auf das Werk des Künstlerduos. Umfangreich illustriert mit Fotografien aus der Ausstellung im Centre PompidouMetz, enthält der Katalog ein langes Gespräch zwischen Chiara Parisi und den Künstlern sowie zwei Essays der Philosophinnen Quill R. Kukla und Emanuele Coccia. Quill R. Kukla nähert sich der Ausstellung aus der Perspektive der Spieltheorie. Insbesondere beschäftigt sie sich mit der Frage, wie der Raum unsere Bewegungen, unsere Wahrnehmung und sogar unsere Handlungsfähigkeit kontrolliert und prägt, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. In ihrem Essay nimmt die Philosophin die Environments von Elmgreen & Dragset, die dem alltäglichen Leben entliehen sind, in den Blick, um aufzuzeigen, in welchem Maße Architektur und Stadtplanung unser Leben bestimmen, als wären wir Teilnehmer und Teilnehmerinnen eines riesigen Spiels.Emanuele Coccia beschäftigt sich mit der für die Arbeit von Elmgreen & Dragset typischen Ironie und Absurdität. Mit der Nachahmung der Realität rückt das Künstlerduo in den Blick, welcher Grad an Seltsamkeit jeder zunächst banal erscheinenden Erfahrung innewohnt. Absurdität ist demnach kein Maß mehr für die Unerträglichkeit des Seins, sondern genau das Detail, das es uns ermöglicht, die normative Logik auf den Kopf zu stellen. Für die weitere Erkundung der Welt von Elmgreen & Dragset enthält das Werk eine illustrierte Chronologie der 30 bedeutendsten Ausstellungen der Künstler.


Elmgreen & Dragset. Bonne Chance
Éditions du Centre Pompidou-Metz
Zweisprachiges Werk (Französisch und Englisch)
200 Fotografien, entstanden in situ im Rahmen der Ausstellun

Format

185 x 236 mm

Seiten

280

Datum der Veröffentlichung

20. Oktober 2023

Preis

40 €

Für Ihren Besuch

Leitfaden für den Besuch - Worldbuilding

Informationen

Mécènes et partenaires de l’exposition

En partenariat média avec

  • Logo Le Monde
  • web_logo_oeil.jpg
  • web_jda_logo.jpg
  • web_radio_nova_2020.jpg
  • web_inrockuptibles_logo_petit.jpg