Erfahrung

reise mit der Geschwindigkeit des Traums

25_centre_pompidou_metz_c_jacqueline_trichard_29072020_2159.jpg
Charles Paul Wilp, Yves Klein sur une échelle devant son relief-éponge au Neues Stadttheater de Gelsenkirchen Allemagne, Berlin, BPK
Charles Paul Wilp, Yves Klein sur une échelle devant son relief-éponge au Neues Stadttheater de Gelsenkirchen Allemagne, Berlin, BPK

Alle Meisterwerke

Picasso, Matisse, Chagall, Penone, Brancusi, Klein... Die 120 000 Meisterwerke, die die außergewöhnliche Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst des Centre Pompidou umfasst, ziehen regelmäßig für die Dauer einer Ausstellung majestätisch in Metz ein. Es ist eine Freude und ein Stolz, mit unserem Mutterhaus, dem Centre Pompidou in Paris, eine gemeinsame Vision der Kunst zu teilen und gleichzeitig unsere Unabhängigkeit zu pflegen. Unsere sehr unterschiedlichen, aber ebenso ehrgeizigen Ausstellungen, die immer einzigartig sind, sind anspruchsvoll und großzügig. Sie richten sich an alle Blickwinkel und sind offen für alle Strömungen. An der Schnittstelle der großen europäischen Metropolen empfangen wir jedes Jahr fast 300.000 Besucher, darunter viele aus den Grenzländern, die neugierig sind oder sich in die moderne und zeitgenössische Kunst verlieben.

Photo Match with Art, Michael Hansmeyer, Benjamin Dillenburger, Grotto II, 2017
Photo Match with Art, Michael Hansmeyer, Benjamin Dillenburger, Grotto II, 2017

Gehen wir im Wald spazieren

Das ikonische Centre Pompidou-Metz bietet ein Konzentrat an intensiven Empfindungen. Die Architektur, einzigartig. Der Raum, offen für die Stadt, die Welt und natürlich die Kunst. Das große Kirchenschiff und die Aufzüge unter freiem Himmel bieten einen schwindelerregenden Blick auf die Volumen. Das Dach, dessen höchster Punkt 77 Meter beträgt, ist aus riesigen Balken geflochten und enthüllt eine spektakuläre Geometrie. Die Ausstellungen im Herzen der Galerien wecken, verblüffen, schockieren und stellen Fragen. Sie bieten einen Raum zum Flanieren, der zum Träumen einlädt. Unter diesem großen chinesischen Hut" ist die Kunst immer in Bewegung, hier ist sie poetisch und engagiert. Ohne Filter und ohne Zurückhaltung.

glenn_gonderinger_copie.jpg

Lebendig, intensiv!

Kunst findet auf allen Etagen statt. Drinnen und draußen. Überall nimmt sie ihren Platz ein. Sie ist multidisziplinär, vielgestaltig und lebendig und gibt sich selbstlos. Man kann eine Aufführung, eine Konferenz, Film, Tanz, Performance, ein Konzert, eine Modenschau oder alles auf einmal besuchen. Die Veranstaltungen sind neugierig und erfreulich, sie lassen einen die Welt anders sehen. Fröhlich schräg, treffen sie auf alle möglichen Einflüsse. In der Capsule oder im Paper Tube Studio kann man in völliger Freiheit kreativ werden, sich in die Haut eines Künstlers oder in den Kopf eines Architekten versetzen. Das Centre Pompidou-Metz versteht sich als lebendiger Raum, in dem die Kunst allgegenwärtig ist.

Bal voguing - Vinii Revlon
Bal voguing - Vinii Revlon

In der Stadt und im Grünen

Zwischen Kultur und Natur kann man sich für beides entscheiden, selbst wenn man eine Pause im Grünen einlegt. Schattige Gärten mit einem Hauch von Japan und Liegestühlen bieten einen idealen Ort zum Faulenzen. Das Unterholz ist bei Kindern beliebt, die es zu ihrem Spielplatz machen. Im Herbst werden die Gärten von dem außergewöhnlichen Landschaftsarchitekten Gilles Clément neu gestaltet. Er liebt es, "mit dem Lebendigen und Unvorhersehbaren der Natur zu komponieren", wie er oft sagt. Nur wenige Schritte vom Centre entfernt liegt der große Park Jean-Marie Pelt, eine grüne Lunge im Herzen der sehr hübschen Stadt Metz. Noch besser für urbane Globetrotter ist die Lage des Museums im Herzen der Stadt und nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt. Alles ist zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar.

cafe_jardin_9_.jpg

Zeit für Gaumenfreuden

Das Restaurant: Eröffnung des Restaurants am 5. Juni 2024.
Kunst ist auch kulinarisch, und die Ankunft des Sternekochs Charles Coulombeau verspricht ein neues Gourmet-Abenteuer im Restaurant des Centre Pompidou-Metz. Dieser außergewöhnliche Ort, der die Aromen der französischen Gastronomie mit der japanischen Kochkunst verbindet, wird zur Mittagszeit eine französisch-nipponische Brasserie und am Abend ein Gourmetrestaurant bieten, das ein einzigartiges Erlebnis ermöglicht.
Der von den Architekten Shigeru Ban und Jean de Gastines neu gestaltete Raum bietet einen modernen und zugleich gemütlichen Rahmen und seine schattige Terrasse einen Blick auf den herrlichen Garten, der von dem berühmten Landschaftsarchitekten Gilles Clément angelegt wurde.

Das Café
Das im Erdgeschoss gelegene Café invite ist ideal für ein schnelles Mittagessen oder eine Verkostung von unwiderstehlichen Tees, Limonaden und lokalen Bieren.

cafe_jardin_3_.jpg

Ein Nugget, die Buchhandlung-Boutique

Ein Besuch in der Buchhandlung mit Boutique lohnt sich. Sie ist bekannt für ihre Auswahl an Büchern, aber auch das Angebot für Kinder und Jugendliche ist mit einer großen Auswahl an spielerischen, ungewöhnlichen und pädagogischen Objekten sehr umfangreich. Es ist ein außergewöhnlicher Ort zum Stöbern, um ein Souvenir oder einen seltenen Gegenstand zu finden, der Freude bereitet.

img_0025.jpg