Tadashi Kawamata. Under the Water - Metz

AusstellungenTadashi Kawamata. Under the Water - Metz

Vom 6. Februar bis 15. August 2016

Wo?: Galerie 2
Was?: Ausstellungen
Publikum: Alle Altersklassen

Diese mächtige, kräftige Holzwelle im Forum ergreift den Besucher mit ihren spektakulären Dimensionen. Mit dieser anhand von Gebrauchtmöbeln realisierten Installation erinnert Tadashi Kawamata an die Katastrophen und den Tsunami, die Japan im März 2011 getroffen haben. Under the Water erstreckt sich als schweigsames Monument über das ganze Forum und steht für Riesenwellen, gigantische und außergewöhnliche Freakwaves, die ganz plötzlich auf der Oberfläche der Ozeane auftauchen.
Under the Water ist ein außergewöhnliches Meisterwerk von Kawamata, das sich ganz dem Drama verschreibt und sich in die Reihe der Arbeiten eingliedert, die der Künstler seit fast 15 Jahren zum Thema Katastrophe angefertigt hat, indem er ein Archiv des Überlaufens, des Zusammenbruchs und der « außer Kontrolle geratenen Formen » erstellt hat.
Paradoxerweise hüllt diese Welle auch ein, bietet Schutz und gleicht einem sicheren Raum, der an die emblematische Konstruktion des Centre Pompidou-Metz anknüpft.

Diese Installation ist das Ergebnis einer langen Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen, die sich aktiv an ihrer Erstellung beteiligt haben und denen wir dafür ganz herzlich danken. Es sind dies:

Communauté Emmaüs de Peltre, Haganis, Veolia, Ecole supérieur d’art de Lorraine, Catherine et Jean Madar, Waves Actisud und Galerie Kamel Mennour.

 

Commissariat :
Hélène Guenin, responsable du pôle Programmation au Centre Pompidou-Metz
Assistée par Eléonore Mialonier, chef de projet au Pôle Production, Centre Pompidou-Metz