Susanna Fritscher, Erzittern

AusstellungenSusanna Fritscher, Erzittern

Bis 21. Mârz to 17. August 2020

Wo?: Galerie 3
Was?: Ausstellungen
Publikum: Alle Altersklassen

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen des Centre Pompidou-Metz konzipiert die österreichische Künstlerin Susanna Fritscher ein eigenes Kunstwerk. Bei der Architektur ihrer Installationen legt sie besonderen Wert auf volatile Materialien. Glas, Silikonfäden, Tücher und Plastik beherbergen Luftmengen, die sich so in einer grazilen, greifbaren Textur befinden, welche unter Licht- bzw. Lufteinwirkung die Form ändert. Die Werke von Susanna Fritscher bewegen sich und rauschen wie die Blätter eines Baums. Sie bestehen aus Lichtspielen, aus Lichtdurchlässigkeit und Bewegung. Die Künstlerin, welche im Museum der schönen Künste in Nantes durch die Ausstellung De l‘air, de la lumière et du temps sowie während der Biennale in Lyon im Jahr 2017 aufgefallen ist, präsentiert eine sensible Installation, die den Besucher auf poetische Art und Weise in ihren Bann zieht und mit der Ausstellung Der Himmel als Werkstatt. Yves Klein, und seine Zeitgenossen und Chagall. Überbringer des Lichts in Resonanz steht.

 

Mécène fondateur :

Logo Wendel

 

Frémissements est présentée avec le soutien du Ministère des Arts et de la Culture d’Autriche et du Forum Culturel Autrichien

Logo Ministère des Arts et de la Culture d’AutricheLogo Forum Culturel Autrichien

 

 

 

Frémissements a été produite en collaboration avec Phileaset legero united | con-tempus.eu

Logo PhiléasLogo legero united | con-tempus.eu