Schreiben ist Zeichnen

AusstellungenSchreiben ist Zeichnen

Vom 6. November 2021 bis zum 21. Februar 2022

Author : Eine Austellung nach einer Idee von Etel Adnan

Diese Ausstellung, die nach einem Gespräch mit der Dichterin und Künstlerin Etel Adnan entstand, erkundet unsere Faszination für den Reichtum der Sprachen und ihrer Schriften.

1925 im Libanon geboren, damals unter französischem Mandat, als Tochter eines syrischen Vaters und ehemaligen Offiziers im Osmanischen Reich, und einer griechischen Mutter aus Smyrna (heute Izmir), hat Etel Adnan, die einen Teil ihres Lebens in Kalifornien verbracht hat und heute in Frankreich lebt, nie aufgehört, sich zwischen Kulturen und Sprachen zu bewegen.

Das Schreiben und seine Nähe zum Zeichnen haben sie schon immer interessiert und bilden die Grundlage ihrer Arbeit an den Leporellos, den Akkordeonbüchern, die sie seit den 1960er Jahren bemalt und beschriftet, um Dichter aus aller Welt zu ehren. Mit der Veröffentlichung von L'Apocalypse arabe im Jahr 1980 (deutsche Übersetzung 2012, Arabische Apokalypse) stellte sich Etel Adnan sogar eine neue Art des Gedichteschreibens vor: ein Zusammenleben von Wörtern und Zeichen.

Die Ausstellung vereint kostbare alte Manuskripte, die in drei Kabinetten untergebracht sind, mit Werken zeitgenössischer Künstler und Schriftsteller, vor allem aus der Grafikabteilung des Centre Pompidou, wo sich das geschriebene Wort mit dem Bild vermischt und manchmal sogar ganz verschwindet. Diese Reise durch Inschriften, die von der ursprünglichen Verflechtung von Schrift und Zeichnung zeugen, offenbart eine universelle Lebensenergie. Diese Energie zirkuliert durch Gesten und Spuren, fragile Schmelztiegel der Geschichte, der Überzeugungen und der menschlichen Gefühle.

Etel Adnan träumt davon, dass eine einfache Schrift „wie ein Gemälde in einem Museum“ bewundert wird, unabhängig von Sprache und Schriftart.

Kurator:
Jean-Marie Gallais, Leiter der Programmplanung, Centre Pompidou-Metz


Die Ausstellung wurde mit Unterstützung der Bibliothèque nationale de France realisiert
Logo BNF


Gründungssponsor:

Logo Wendel


Mit Unterstützung der Fondation La Poste
Logo Fondation La Poste

 

Mit Unterstützung der Fondation Jan Michalski

Logo Fondation Jan Michalski


In Medienpartnerschaft mit dem Mécène fondateur

Logo Connaissance des Arts
 
Logo Libération
 
Logo Radio ClassiqueLogo Télérama