30. Jan. -> 23. Aug. 2021

Aerodream

Architektur, Design und Hüpfburgen, 1950-2020
pavillon_fuji_cp45_771_010.jpg

Datum

30. Jan. -> 23. Aug. 2021

Ort

Galerie 2

Kuratorinnen

Frédéric Migayrou und Valentina Moimas, Musée national d’art moderne–Centre de création industrielle, Centre Pompidou

Der Traum vom Fliegen begleitet den Menschen seit Ikarus, doch erst mit der Idee einer aufblasbaren Hülle, die das Ausbreiten der Flügel ersetzt, wird er ab dem 18. Jahrhundert Wirklichkeit. Die Geschichte der Aufblasbaren, die parallel zur Geschichte der Luftfahrt verläuft, ist die Geschichte der Entwicklung eines organischeren Verhältnisses zum Flugwesen. Die Hülle ist eine Metapher für die Haut, ein Schutz für einen Körper, der eine unmittelbare Nähe zur Luft ermöglicht. Das Aufblasbare trägt die Idee des pneuma, des Atems, in sich; eine unmittelbare Beziehung zum Lebendigen, zum Ereignis, zum Leben.

Die Ausstellung enthüllt diese menschliche Dimension des "Pneumatischen", von den ersten industriellen und militärischen Nutzungen (Luftschiffe, Wetterballons, aufblasbare Schwimmkörper und Köder...) bis hin zu den Experimenten, die von zahlreichen Künstlern, Designern und Architekten entwickelt wurden.