Centre Pompidou-MetzDer Ursprung des Projektes

Image Entete: 

Das Centre Pompidou-Metz in Zahlen

10.700 m2 Gesamtfläche

5.020 m2 Ausstellungsfläche: die Grande Nef mit 1.200 m2 und drei Galerien mit je 1150 m2

  •  1 Auditorium mit 144 Plätzen
  •  1 Studio mit 196 Plätzen
  •  1 Café
  •  1 Restaurant
  •  1 Buchhandlung mit Museumsladen
2010 : 600.000 Besucher in den acht Monaten seit der Eröffnung

Die wichtigsten Projektdaten

Januar 2003: Auswahl von Metz als Standort
März 2003: Beginn des Architekturwettbewerbs
November 2003: Entscheidung für das Projekt von Shigeru Ban und Jean de Gastines sowie Philip Gumuchdjian
September 2005: Erteilung der Baugenehmigung
Juni 2006: Eröffnung des Projekthauses
November 2006: Grundsteinlegung durch Madame Claude Pompidou
2007–2009: Bau des Centre Pompidou-Metz
Mai 2010: Eröffnung
September 2010: Beginn des ersten Veranstaltungszyklus im Studio und Wendel-Auditorium
Oktober 2010: Startschuss für die ersten Workshops des Centre Pompidou-Metz für Kinder und Jugendliche
November 2010: Gründung des Fördervereins Amis du Centre Pompidou-Metz [Freunde des Centre Pompidou-Metz] mit dem Vorsitzenden Jean-Jacques Aillagon, dem Präsidenten des Schloss Versailles

thumbnail