BesuchenGastronomie

Das Café „333“

Dieser Bereich wurde von dem Designer Patrick Jouin und dem Architekten Sanjit Manku gestaltet.

Im „333“ kann man zwischen 11 und 18 Uhr frühstücken, einen Aperitif genießen und kleine Speisen zu sich nehmen. Von 18 Uhr bis zur Schließung des Centre Pompidou-Metz verwandelt sich das Café dann in eine Bar-Lounge, die ihr Pforten schließt, wenn der letzte Gast gegangen ist.

thumbnail