Centre Pompidou-MetzPartner

Ohne die wohlwollende Unterstützung von Frau Georges Pompidou und den gemeinsamen Wunsch von Jean-Jacques Aillagon, ehemaliger Kultus- und Kommunikationsminister (2002-2004) sowie Vorstandsvorsitzender des Centre Pompidou von 1996 bis 2002 und Jean-Marie Rausch, ehemaliger Bürgermeister von Metz (1971-2008) sowie ehemaliger Vorsitzender des Gemeindeverbandes Metz Métropole (2002-2008) wäre das Projekt Centre Pompidou-Metz nie entstanden.

Das Centre Pompidou-Metz ist die erste Dezentralisierung einer nationalen, öffentlichen, kulturellen Einrichtung, des Centre Pompidou, die in Zusammenarbeit mit einer Gebietskörperschaft, dem Gemeindeverband von Metz Métropole, entstanden ist.

Die Bauherrschaft wurde übernommen von Metz Métropole, fianzieller Hauptförderer der Einrichtung, zusammen mit der Stadt Metz (Mandatar) und dem Centre Pompidou. Finanzielle Unterstützung erhielt der Bau des Centre Pompidou-Metz ebenfalls durch das Département Moselle, die Region Lorraine, den Staat und die Europäische Union (europäischer Fond für regionale Entwicklung).

Das Centre Pompidou-Metz ist eine öffentliche Einrichtung der kulturellen Zusammenarbeit, dessen Gründungsmitglieder der Staat, das Centre Pompidou, die Region Lothringen, der Gemeindeverband Metz Métropole und die Stadt Metz sind.

Metz Métropole Logo Grand Est Ville de Metz Centre Pompidou Ministère de la Culture Département Moselle Union Européenne